Flash-FET und Floating Gate

Flash-FET

Flash-FETs haben ein Floating Gate. Es ist gegen die anderen Anschlüsse Drain (D), Source (S) und Control Gate isoliert. Das Floating Gate ist das Speicherelement. Es speichert die Information (1 Bit).
Beim Löschvorgang springt die Ladung in einem Blitz (Flash) auf das Floating Gate über. Es wird aufgeladen. Der Stromfluss zwischen Source und Drain wird abgeschnürt. Der Transistor befindet sich dann im Null-Zustand.
Ist das Floating Gate entladen, dann fließt ein Strom zwischen Source und Drain. Der Zustand des Transistors ist dann 1.