Warum haben LED-Taschenlampen keinen Vorwiderstand?

Der Elektronik-Bastler wird mit Erstaunen feststellen, dass die LED in einer LED-Taschenlampe keinen Vorwiderstand hat. Das ist insbesondere bei diesen Schlüsselanhänger-LED-Taschenlampen so. Doch auch hier ist ein strombegrenzender Widerstand eingebaut, auch wenn man ihn nicht sieht.

Der Widerstand ist die Spannungsquelle in Form einer Knopfzelle.

Batterien haben einen relativ hohen Innenwiderstand, der strombegrenzend wirkt. Auch für die LED.

3 Kommentare zu Warum haben LED-Taschenlampen keinen Vorwiderstand?

  1. warum „Batterien“?
    Ich habe gelernt, dass eine „Batterie“ in der Regel aus „in Reihe geschalteten Elementen“ oder auch „Zellen“ besteht. hier kann also nur von einer „Zelle“ gesprochen werden. Daher auch der Name „Knopfzelle“!

  2. Das sehe ich sprachlich genau so. Es muss Zelle heißen, wenn nur eine vorhanden ist. Batterie kommt auch in der Militärsprache vor, wo mehrere Geschütze sich zu einer Batterie vereinigen, also mehr „Feuerkraft“ erzeugen. Das ähnelt ja dem Strom.

    Stromerchen

  3. Also ausnahmen bestätigen die regel.Ich habe eine LED Taschenlampe ,die beinhaltet 12 Weisse Led`s.Da kommen 3 Microzellen rein,und da ist auch kein widerstand drinn.Kommt vielleicht drauf an ,wie die LED`s innen angelötet sind.

Kommentare sind deaktiviert.